Vorbereitung v Öff Öff f SB-Treff 4-2019 - radikaleGemeinsch-Forschung

Hier können alle lesen und schreiben.
AbonnentenAbonnenten: 0
LesezeichenLesezeichen: 0
Zugriffe: 43

Vorbereitung v Öff Öff f SB-Treff 4-2019 - radikaleGemeinsch-Forschung

Beitrag#1von oeff oeff » 14. Mär 2019 22:42

[[ Her-kopiert aus dem "Schenker-Blog": https://dieschenker.wordpress.com/2019/02/26/fortsetzung-radikaler-gemeinschafts-forschung-besonders-im-dargeluetz-projekt-im-25-jahr-z-b-dort-beim-sb-treff-im-april-zu-gemeinschafts-bildung-und-insgesamt-in-unseren-sb-projekten/ ]]

Die spannenden praktischen Gemeinschafts-Experimente von Schenker-Bewegung(SB) gehen natürlich auch 2019 weiter...
Ganz besonders faszinierend ist das Brodeln im "Dargelütz-Projekt von SB", was schon seit Jahres-Wechsel 2016/2017 so richtig 'am Kochen ist'...
2018 wurde dann der neue Projekt-Kurs gestartet: "Klarheit in Liebe(nswürdigkeit)"...
Nun 2019 überlegen ein paar Leute, in Dargelütz das "Planungs- bzw. Vertrauens-Team" weiter zu entwickeln...
Ein Markstein in diesem Jahr (25-jähriges Jubiläum des Projektes auch!) soll das SB-Treffen vom 20.-28.4.2019 sein, zum Thema "Gemeinschafts-Bildung"...
Meine "Vorbereitung" dafür besteht u.a. in einigen Kommentar-Texten, die ich in einem Werbe-Posting für das Dargelütz-Projekt aus dem letzten Jahr geschrieben habe.
Im Folgenden kopiere ich diese Texte auch nach hier in den Schenker-Blog:

[Weiterlesen ...]

[Herkopiert aus der Facebook-Gruppe "Permakultur lernen": https://www.facebook.com/groups/1640738 ... 449258818/ ]

Rikarda: Nicht alle [früheren Projekt-Bewohner] sind ausgezogen und die Gründe sind vielfältig. Aus meiner Sicht war der Zusammenhaltende Kerngedanke nicht stark genug.


Jürgen Wagner
Lieber Ron, liebe Rikarda!
In der Tat ist nicht die gesamte alte Gemeinschaft ausgezogen. Und man kann es nicht so beschreiben, dass 'eine Gemeinschaft auszieht' und 'eine andere Gemeinschaft stattdessen einzieht'...
Vielmehr ist da ein seit 1994 bestehendes Gemeinschafts-Konzept, wo unterschiedliche Leute dazu kommen, die dieses Gemeinschafts-Konzept mitmachen, oder halt auch welche wieder weg gehen...

An anderer Stelle hatte Manuel dazu schon was geantwortet, warum viele bisherige Bewohner das Projekt verlassen haben...

Ich finde die von Rikarda angesprochene Frage am wichtigsten:
Welche Rolle spielt der "(zusammenhaltende) Kern-Gedanke" für die Entwicklung... Hat er zuwenig Kraft? Oder löst er Flucht-Reaktionen aus, weil es an die Substanz geht?...
Ich werde diesen Punkt auch in den Mittelpunkt stellen wollen beim Schenker-Bewegungs(SB)-Treffen vom 20.-28.4.2019, zum Thema "Gemeinschafts-Bildung" (allgemein und im Dargelütz-Projekt)...
Denn da ist etwas äußerst Faszinierendes zu sehen:
SB hat ja einen ungewöhnlichen Kern-Gedanken: Keine Auflistung einzelner Alternativ-Aspekte, die man zu einem Projekt-Konzept zusammen-baut... Sondern nur: Wir schalten innerlich aufs 'Wurzel-Prinzip' "Global denken, lokal handeln.", und leiten dann alles andere durch zusammenhängendes ("organisches") Denken gemeinsam (konsensuell) daraus ab… (was dann natürlich z.T. auch Listen-Form annehmen kann...)
UNÜBERSEHBAR IST DA EIN UNGLAUBLICH STARKES ALLERGISCHES VERWEIGERUNGS-PHÄNOMEN FESTSTELLBAR!!! (Wofür die Dargelütz-Projekt-Entwicklung ein Super-Forschungs-Objekt ist...) Dem auf den Grund gegangen werden sollte!!!
Es scheint, dass die Menschen lieber verschiedenste Varianten von Einzel-Aspekt-Auflistungen bevorzugen, und vor solchem offenen zusammenhängenden Denken ausweichen!!! Sie rennen in viel größeren Zahlen in Projekte mit autoritäreren Strukturen (mit Gurus oder festgelegten Ideologien), statt sich solcher 'allgemeinen bzw. prinzipiellen Aufklärungs-Emanzipation' zu stellen!
Ein recht leicht und eindeutig wahrnehmbarer Grund ist natürlich, dass von den einzelnen Menschen (im Detail unterschiedlich von Person zu Person) fast immer unbeliebte Tabu-Aspekte nicht zugelassen werden sollen, was bei "Aspekte-Listen" durch Rauslassen eher möglich ist, als bei dem offenen zusammenhängenden Denken ohne vorgezeichnete Grenzen... (("Ist so festgelegt! Gehört nicht dazu! Wollen wir nicht! Braucht nicht drüber gesprochen oder diskutiert zu werden!" - wo das offene zusammenhängende Denken dann unbequem fragen würde: „Warum eigentlich?“...))
Manche Alternativ-Leben-Suchenden wollen z.B. nicht, dass im für sie passenden Projekt über "Freie Liebe" nachgedacht wird, andere wollen keine Infragestellung von "Drogen" usw...
Ich sehe jedoch etwas anderes als noch viel wichtigeres Tabuisierungs-Streben (- man kennt ja meine oft auf den Tisch gezerrten Tabu-Fragen... -): Welche Persönlichkeits- und Verantwortungs-Reife ist erforderlich, um 'Steuerruder' ((des eigenen Lebens, also 'Mündigkeit'; und der Gesellschaft, also 'echte Demokratie', gemäß "Beutelsbacher Konsens" etc.)) ergreifen zu dürfen? (Vergleichbar 'Führerschein für Autofahren'...)
Oft spitze ich es zur Frage zu: "Darf man herrschen lassen, wer Einen vorher nicht gefragt hat, und wer nicht mit globalen Verantwortungs-Gründen überzeugt hat?" Lässt sich sowohl aufs eigene Innen-Leben beziehen (Hormone, Vorlieben, Willkür-Motive...) wie auf die Gesellschaft: wo meist viel zu sehr danach gegangen wird, wie gut ein Herrschafts-Kandidat mit 'kleinen Geschenken', Lobby-Wohltaten usw., zu bestechen weiß, statt aufs Ganze zu schauen (machen die Mafia-Bosse, oder Gefängnis-Insassen untereinander, und Wahlkampf-Politiker alle in ähnlicher Weise...)... Wodurch eine zentrale, verheerende 'Fehl-Schaltung' entsteht, die alle bestehenden Macht-Übertragungen bzw. Hierarchie-Bildungen in der Welt wie auf einem "Welt-Titanic-Schiff" pervertiert: Statt dass die 'GEWÄHLTEN VERTRETER' VERLÄNGERUNGEN DER EIGENEN ARME (UND AUGEN) FÜR (GLOBAL) VERANTWORTLICHES HANDELN sind (ist wie gesagt, von Einem selbst ja auch nur mitnichten gewollt, solche Verantwortlichkeit!!!), werden sie stattdessen zu 'Querschlägern' für verantwortungsloses Schaden-Anrichten --- und man muss ständig hinterher-rennen, um Schadens-Verringerung zu betreiben!!! (Präzise: die an verantwortlicher Entwicklung interessierten Bürger 'rennen hinterher', möglicherweise eine kleine Minderheit, was unbedingt zu prüfen bzw. zu verändern wäre! - oder sonst jedenfalls die jeweiligen Opfer, die natürlich punktuell aufschreien – meist aber auch wieder, ohne es an allen Punkten, auch da, wo es nicht sie, sondern andere trifft, anders haben zu wollen...) ----- BEDENKT, UM WAS FÜR EINE ‚SCHLÜSSEL-FUNKTION‘ ES DA GEHT: Wären die gewählten Vertreter Verantwortungs-Verlängerungen, auch in den immer weiter nach oben 'wachsenden Hierarchien' (bei Konsens-Gesellschaften sind es immer überregionalere Konsens-(Sprecher-)Räte...), was ergäbe das für eine Effizienz-(R)Evolution bzw. EFFIZIENZ-EXPLOSION -- für globale Verantwortung bzw. Heilung der Welt! Wär dann die Welt vielleicht noch recht leicht zu retten? Und der Mensch auf dem Weg zum in ihm erwachenden Bewusstseins- und Intelligenz-Auge des Kosmos? Usw...
Andersrum: Kann sonst (wenn die einzelnen Menschen bzw. Wähler nicht konsequent auf die Gesamt- bzw. Zentral-Regie des Geschehens mit achten wollen, sogar wenn es ihnen erklärt und sie liebevoll dazu eingeladen werden, sondern ständig bevorzugen, sich durch anders-gerichtete Korruptions-Geschenke bestechen lassen...) irgendwas anderes rauskommen als eine 'Big-Brother-Diktatur' (ich betone wieder: inwiefern muss man es dann als von den Menschen, einschließlich der ‚Selektiv-Listen-Alternativen‘, freiwillig gewollt und herbei-gezerrt bezeichnen, mit Arsch-Tritten für echt alternativ gesinnte Kritiker, die sich dagegen zu stemmen versuchen!) ???
Es ist dann bzgl. Zukunfts-Gesellschaft sogar ziemlich egal, ob die Mächtigen sich für Ideen wie ein „Bedingungsloses Grund-Einkommen(BGE)“ öffnen, oder lieber druck- und dressur-intensivere Varianten weiter aufrecht zu erhalten versuchen wie hoch- oder komplett-geförderte Arbeits-Plätze für Langzeit-Arbeitslose, womit diese natürlich stärker verhaftet bleiben in der ‚Mühle‘ bzw. dem ‚Hamster-Rad‘, das von Bossen und Ämtern angezogen oder gelockert wird, mit flotten Sprüchen wie: „Fördern und Fordern!“ (Wortstellung andersrum wär ehrlicher…), oder „Leistung muss sich lohnen! Wir schützen das Leistungs-Prinzip!“ usw…
Denn egal ob an einer künstlich weiter-konstruierten Job-Leine, oder mit bedingungslos gegebenem Geld --- das wär doch, wenn Ihr kurz nachdenkt, Beides mit „Big-Brother-Diktatur“ ziemlich problemlos vereinbar… ((Siehe „Animal Farm“, „1984“, „Brave New World“ usw…)) Die Big-Brother-Diktatoren können den Menschen ohne weiteres auch einfach Geld in die Taschen stecken bzw. sie komfortabel äußerlich versorgen (auch mit Öko und Bio usw.) ---- solange bei den Menschen die Bereitschaft gegeben ist, sich ‚im kleinen Scheuklappen-Dasein gut steuern zu lassen‘, und nicht übers ‚große Steuer-Ruder‘ nachzudenken oder da mit ran zu wollen… DAS ist der entscheidende Punkt! DAMIT steht und fällt alles! Ob es Weiter-Entwicklung von Freiheits-Emanzipation gibt, oder Verkümmerung zu 'Big-Brother-Schafen'! Siehe die weltweite Entwicklung: China, Russland, Saudi-Arabien, aber auch Indien usw., und auch der Westen mit NSA usw…
SIND WIR BEREIT, ANGEMESSEN AN DIE ZENTRAL- ODER GESAMT-STEUERUNG MIT ZU DENKEN ???!!! – Tun wir es, kommt IMHO seeeehr schnell sowas an Schluss-Folgerungen raus wie: https://dieschenker.wordpress.com/2018/ ... PeESV6-Lcs
[Fortsetzung folgt...]

Jürgen Wagner Und damit nochmal kurz zurück ganz konkret zu Entwicklungen in „alternativen Experimental-Projekten“, wie wir in Schenker-Bewegung unsere Projekte verstehen, gerade auch das „Dargelütz-Projekt von SB“:
Ich sage, es ist ein Suuuuuper-Forschungs-Projekt über genau die angesprochene Frage, wie die Menschen sich mit Händen und Füßen dem gemeinsamen Mitmachen bei der Zentral- oder Gesamt-Regie entwinden wollen!!! Und hoffe, dass es dafür mal richtig gründliche Erforschung auch von Uni-Wissenschaftlern geben wird!!!
Die Mit-Bewohner in Dargelütz wurden jahrelang ‚mit Engels-Zungen‘ eingeladen, sich nicht (von niemandem, auch nicht von uns, den „Schenkern“ und „VFS-Vereins-Zuständigen“) rum-dirigieren zu lassen, sondern sich gemeinsam mit an den Regie-Tisch zu setzen… Und über die wichtigsten Verantwortungs-Ideale mit nachzudenken..., und darüber, wie daraus auch konkrete Projekt-Planungen gemacht werden könnten..., und wie man bei Konflikten (- statt dass Autoritäten es einfach entscheiden würden oder man es ‚aus-boxt‘, ‚aus-schweigt‘ usw… -) bestmöglich Konflikt-Bearbeitung machen könnte, durch fortschreitend gemeinsam, auch mit immer mehr geeigneten Leuten, drauf schauende Objektivierung und Lösungs-Suche… Usw. usf…
DIE LEUTE SCHEUTEN DAVOR ZURÜCK (außer in gewissen Teil-Phasen…; alles extrem erforschenswert…), wie die Maus vor der Schlange… Als wäre die Freiheits-Emanzipation die größere Gewalt-Fessel im Vergleich zur blinden Autoritäten-Unterwerfung…

Tja, wie gesagt, ich bin scharf drauf, es so gut wie möglich zu erforschen… Herzlich gern gemeinsam mit allen, die da auch ein Interesse dran finden können…

An Erklärungs-Ansätzen und Behebungs-Vorstellungen hab ich schon so Einiges:
Nicht nur, dass die Leute (wie beschrieben) gerne „Selektiv-Listen von Alternativ-Aspekten“ haben wollen, um Unliebsames möglichst leicht ausschließen zu können, und dafür auch eine Menge zu ‚schlucken‘ bereit sind (lieber z.B. einem Guru Blümchen auf den Weg streuen‘ usw…)…
Es reicht m.E. gaaanz tief in unsere Trieb-, Instinkt- und Bewusstseins-Entwicklung bzw. Evolution hinein: Die Einzel-Motive (Fressen, Saufen, Sex, Macht usw.), die durch unsere ‚Instinkt-Automatismus-Überschreitung‘ hin zu immer mehr flexiblem individuellem Lern-Vermögen (siehe Konrad Lorenz etc.) aus den Fesseln des Instinkt-Automatismus ausgebrochen sind, wie ‚Flaschen-Geister‘ aus ihren Flaschen, wollen nur extreeeem ungern wieder zurück unter irgendeine Form von geordneter Regie, auch nicht – obwohl es unser Wesen und unsere höchste Entfaltung ist – unter Vernunft-Regie, und schon gar nicht unter (ernsthafte) globale Verantwortungs-Planung… Deshalb diese ungeheure innere Rebellion… Und es ist sogar nicht nur die Lust daran, sich Aspekte wie Fressen, Saufen, Sex, Macht willkürlich raus picken zu können und auch maßlos oder pervers ausleben zu können (- inwiefern ist auch das Verhalten des ‚kleinen Mannes‘ so zu beurteilen, wenn man das Verbrechen an kommenden Generationen bedenkt? - siehe Greta Thunberg und andere, die uns diesbezüglich 'in Panik bringen möchten'… )… – Es ist noch schlimmer: Schaue ein Jeder in sich rein: Ist es nicht schon lustvoller direkt in unserem Fühlen und Denken, wenn wir – statt das irgendwie zusammenhängend ordnen zu wollen – darin einfach ‚frei schwimmen‘ können, es eigen-dynamisch fließen bzw. seicht dahin plätschern lassen können?… Wie tief greift solche Sucht-Disposition (Sucht = Drang zum Ausleben ohne Schadens-Berücksichtigung) in unser Inneres?... Usw…. (Forschen! Siehe auch die Evolutions-Biologen mit „Denken kommt emotionalen Entscheidungen nur hinterher-gestolpert...“, „Verwandten-Bevorzugung als Motiv“ usw…, wozu Manches im „Verantwortungs-Buch“ meiner Frau Anke Rochelt schon schön vor-analysiert ist; kostenloser Download auf lilitopia.de, bei „Veröffentlichungen“…)
[[Eine besonders interessante Frage ist m.E., genau die innere Psycho-Disposition im Menschen näher zu erforschen, welche nach der Befreiung aus der Instinkt-(Automatismus-)Bindung uns scheinbar nun innerlich eine besondere Lust am zersplitterten Motiv-Ausleben bringt, im Sinne: 'Wow, es liegt doch eine besondere Lust bzw. Selbst-Bestätigung darin, dass ich Dinge machen kann, die gegen den größeren Sinn-Zusammenhang stehen: gegen sinnvolle Verbote, gegen Vernünftiges, Moralisches, Weit-Sichtiges, Logisches usw...! Da fühl ich mich besonders FREI, toll, groß...!" -- Ob es da einen 'Schalter', besondere Hirn-Schaltungen, neuronale Netze etc. gibt? Eine rein mentale Einstellung ist es nach meiner Einschätzung nicht -- obwohl ich, wie ich im Folgenden erklären werde, dem Mentalen eine Schlüssel-Rolle in der 'Heilungs-Therapie' durchaus zutrauen mag... --- war ja bei mir auch so, der ich mich selbst auch als ein 'Versuchs-Kaninchen' für die Weckbarkeit des "postconventional levels" betrachte...]]
Große Frage: Wie kann man gegen die 'Splitter-Sucht' ansetzen? – Da haben wir von Schenker-Bewegung natürlich einerseits unsere „Methoden-Übersicht“…
( http://www.forum.global-love.eu/viewtopic.php?f=3&t=98 )
Andererseits fasziniert mich stark die Idee, dass da doch ein zentrales ‚Auslöser-Moment‘ direkt auf geistiger Ebene möglich sein kann: Was kann es bewirken, wenn man einfach dran bleibt, die Zusammenhänge ins Bewusstsein bzw. ins Diskutieren hieven zu wollen?… Das SB-Projekt, und konkrete Projekte wie in Dargelütz, sollen dafür ‚Lunten‘ sein…, freie Feld-Forschung mit möglichen ‚Explosionen‘… Was macht es mit den ehemaligen SB-Mitmachenden, und den Dargelütz-Projekt-Bewohnern, wenn das Geschehen nicht weggewischt wird, sondern weiter oder sogar immer mehr auf den Bild-Flächen bleibt?… Was macht es mit allen anderen, die so ein Geschehen auf immer stärker und heller hingestellten Bühnen mit-erleben?... Usw. usf… Und allgemeiner: Was kann es - vielleicht besonders angestoßen durch konkrete Highlight-Beispiele wie SB und ihre Projekte - mit Gesellschaft machen, wenn man die Frage, wie stark Ideale wie die "Aufklärung" gegriffen haben oder nicht (und ob und wie es noch was werden kann), auf heutigem Stand angemessen zu breiter Diskussion bringt? – Lasst uns echt ans Forschen ran gehen… … ...

Namaste.
Öff Öff
global-love.eu
SB: "Als globale Konsens-Geschwister das Nötige gemeinsam planen - in freier Argumente-Kultur." http://www.global-love.eu
Bevor wir bei Einzel-Themen Argumente suchen - WILLST DU DENN NACH ARGUMENTEN GEHEN - oder Manipulation? = DER Schlüssel!
Benutzeravatar
oeff oeff
 
Beiträge: 429
Registriert: 11.2016
Geschlecht:

Zurück zu "Öffentlicher Bereich"

 

Wer ist online?

Mitglieder in diesem Forum: 0 Mitglieder und 0 Gäste

cron